AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen für YOGA by Sport-Therapie
(gültig ab 19.02.2016)

1 Allgemeines -
1.1 Wer sich zu einer Veranstaltung (Präventionskurs, Gerätekurs oder Workshop) bei YOGA by Sport-Therapie
anmeldet, erkennt die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ausdrücklich an. 

1.2 Diese AGB gelten für alle Veranstaltungen von YOGA by Sport-Therapie.
Ausgenommen sind Veranstaltungen von externen Anbietern, die die Räumlichkeiten von Sport&Therapie
zeitweise angemietet haben. 

2 Anmeldung und Vertragsabschluss 
2.1 Die Ankündigung von Veranstaltungen durch YOGA by Sport-Therapie ist unverbindlich und erfolgt über unsere
Internetpräsenz oder durch einen Aushang. 
2.2 Mit der schriftlichen Anmeldung (siehe Anmeldeformular) gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf
Abschluss eines Vertrages ab. Für minderjährige Teilnehmer ist eine Erklärung der Erziehungsberechtigten
(gesetzliche Vertreter) erforderlich. Der Kunde hat alle im Anmeldeformular genannten Angaben zu machen. 
2.3 Es besteht für YOGA by Sport-Therapie keine Verpflichtung zur Annahme des vom Kunden abgegebenen
Angebots. 
2.4 Eine Platzreservierung erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldeerklärung zu den jeweiligen
Veranstaltungen.
2.5 YOGA by Sport-Therapie bestätigt den Teilnehmern der jeweiligen Veranstaltung den Eingang der Anmeldung
in schriftlicher (E-Mail) Form. 
2.6 Die Buchung unserer Veranstaltungen ist nur als ganze Einheit möglich. Versäumte oder nicht
wahrgenommene Termine werden nicht erstattet und nicht auf nachfolgende Veranstaltungen angerechnet. Wenn
ein entsprechendes Angebot (Yogakurs, Workshop) besteht können Stunden nach Absprache mit dem Kursleiter
nachgeholt werden, ein Anspruch darauf besteht aber grundsätzlich nicht.

3 Gesundheitliche Einschränkungen 
3.1 Der Teilnehmer erklärt mit dem Absenden des Anmeldeformulars, dass er keine gesundheitlichen
Beeinträchtigungen hat, die eine Teilnahme an solchen Kursen ausschließt. 
3.2 Krankheiten mit Ansteckungsgefahr für Andere schließen die Teilnahme an unseren Kursen aus. 
3.3 Der Teilnehmer ist verpflichtet, YOGA by Sport-Therapie gesundheitliche Beeinträchtigungen wie z.B. Herz-
Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Erkrankungen des Bewegungsapparates, etc. mitzuteilen. Bei
Unsicherheiten in diesen Fragen informieren Sie sich bitte bei Ihrem Arzt oder lassen sich von uns beraten. 
3.4 Sollte der Teilnehmer nicht über die entsprechende gesundheitliche Eignung zu der Teilnahme an diesen
Kursen verfügen, so ist YOGA by Sport-Therapie berechtigt, jederzeit vom Kursvertrag zurückzutreten. 
3.5 Die vorgenannte Maßnahme erfolgt ausschließlich im Interesse der Teilnehmer und dient zu Ihrem
Gesundheitsschutz. Wir übernehmen keine Garantie für Schäden, die aus der unsachgemäßen Teilnahme an
unseren Kursen oder der Missachtung der oben genannten Bedingungen entstehen. Daher erfolgt die Teilnahme
auf eigenes Risiko.

4 Entgelte und Zahlung 
4.1 Die Teilnahmegebühr sowie der Umfang der Veranstaltung  ergibt sich aus der Ankündigung im Aushang und
auf unserer Homepage. Darüber hinaus berät Sie unser Personal gerne
telefonisch unter der Rufnummer 0531-250 44 45. 
4.2 Bei den Kursen muss die gesamte Kursgebühr innerhalb von 7 Tagen nach der Anmeldung zum Kurs an
YOGA by Sport-Therapie gezahlt werden. Die Anmeldung wird erst von YOGA by Sport-Therapie als
verbindlich anerkannt, wenn die Kursgebühr auf das in der Bestätigungs- Mail genannte Konto
eingegangen ist.
Bei kurzfristigen Anmeldungen ist diese spätesten zur ersten Kursstunde zu entrichten.
4.3. Auf Wunsch wird eine Zahlungsbestätigung gegen eine pauschale Bearbeitungsgebühr von EUR 2,50
ausgestellt.

5 Organisatorische Hinweise -
Es besteht kein Anspruch darauf, dass eine Veranstaltung durch einen bestimmten Trainer/Kursleiter durchgeführt
wird. -

6 Rücktritt und Kündigung durch den Veranstalter
6.1. YOGA by Sport-Therapie kann auch nach erfolgter Anmeldebestätigung wegen mangelnder Beteiligung,
Ausfall eines Kursleiters oder aus anderen Gründen, die er nicht zu vertreten hat, vom Vertrag zurücktreten. Die
Absage der Veranstaltung durch YOGA by Sport-Therapie erfolgt schriftlich per E-Mail oder telefonisch.
6.2 Im Bedarfsfall behält sich YOGA by Sport-Therapie das Recht vor, einzelne Termine abzuändern oder zu
stornieren. In diesem Falle werden die Termine am Ende der Veranstaltung nachgeholt.
Gelingt es YOGA by Sport-Therapie nicht, einen Ersatz- bzw. Nachholtermin zu benennen oder ersatzweise die
Teilnahme an einem anderen Kursangebot zu ermöglichen, so wird die Gebühr für die ausgefallenen Kurseinheit
erstattet.

7 Rücktritt des Teilnehmers
7.1 Der Rücktritt eines Teilnehmers von der Veranstaltung ist schriftlich bekannt zu geben. Entscheidend für die
Frist ist das Eingangsdatum bei YOGA by Sport-Therapie. Der Kursplatz ist nicht auf andere Personen
übertragbar.
7.2 .Erfolgt der Rücktritt bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist eine kostenlose Stornierung möglich.
7.3. Erfolgt der Rücktritt bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden 10,00 € Stornogebühren erhoben.
7.4. Bei weniger als sieben Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Kursgebühr berechnet.
7.5. Nach Veranstaltungsbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich. Ausnahmen können bei Vorlage eines ärztlichen
Attests gemacht werden, mindestens 50% der Kursgebühr werden einbehalten.
7.6. In Ausnahmefällen können die Teilnehmer gemeinsam die zur Mindestzahl fehlenden Entgelte aufzahlen.
7.7. Bei überraschendem Ausfall einzelner Kursstunden werden die Teilnehmer nach Möglichkeit von der
Kursverwaltung verständigt. Ein Anspruch auf Verständigung besteht jedoch nicht.

8. Haftung und Versicherung
8.1. Alle Teilnehmer sind für die Dauer der Veranstaltung unfallversichert.
8.2. Für Unfälle auf dem Weg zum und vom Veranstaltungsort, sowie für den Verlust oder die Beschädigung von
Gegenständen aller Art übernimmt Sport&Therapie gegenüber dem Teilnehmer keinerlei Haftung.
8.3. Die Haftung von YOGA by Sport-Therapie für Schäden jeder Art, gleich aus welchem Rechtsgrund sie
entstehen mögen, ist auf alle Fälle beschränkt, in denen YOGA by Sport-Therapie Vorsatz oder grobe
Fahrlässigkeit zur Last fällt.

9. Datenschutz
Gemäß § 5 Bundesdatenschutzgesetz weisen wir darauf hin, dass wir Namen und Anschriften von Kursteilnehmern
zur weiteren Information speichern. Adressen und Telefonnummern von Teilnehmern dürfen nicht weitergegeben
werden, die Daten des Kursleiters nur bei dessen ausdrücklicher Einwilligung.

10. Gültigkeit
Sollten einzelne Bestimmungen der AGB´s ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der
übrigen Vertragsteile nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Abmachungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich
vereinbart worden sind. Der Kursleiter ist zur Änderung der Vertragsbedingungen und zur Abgabe von Zusagen
nicht berechtigt. Mit der Bekanntgabe neuer Geschäftsbedingungen verlieren alle früheren ihre Gültigkeit.